aktuelle News

Ihr „Wording“ im öffentlich-rechtlichen Propaganda-Funk ist beeindruckend. Nicht nur die ARD-Anstalten wenden zum Beispiel Ihr „Aktivist“ inzwischen sogar auf Schwerverbrecher an.

 


122.jpg

Spitzmarke*
von Volker Bräutigam**

Zum Beispiel auf Faschisten, die in der Ukraine mit Sprengstoffanschlägen die Stromversorgung der Krim lahmlegten. Konsequenz ist diesem Sprachgebrauch nicht zu bestreiten. „Menschenrechtsaktivist“ hat sich ja längst durchgesetzt. Als Synonym für Straftäter aller Art, sogar für Mörder mit Sprengsätzen und Maschinenwaffen, die zum Beispiel in Syrien, Tschetschenien, Tibet... Na ja, eben da, wo es um Freiheit und Demokratie, also gegen Russland oder China geht.

„Aktivist“ klingt tatsächlich wunderbar neutral und so deppert, das passt überall und auf fast jeden. Aber aufgemerkt: Nicht auf unsere Kanzlerin.

 

© Volker Bräutigam

Grafik: © mit freundlicher Genehmigung www.egonkramer.de

*Als »Spitzmarke wird vor allem im Journalismus eine einleitende Information zu Beginn einer Nachricht oder einer Pressemitteilung bezeichnet.

**»Volker Bräutigam war von 1975 bis 1985 Redakteur in der Tagesschau-Zentrale Hamburg und auch danach noch, bis 1995, beim öffentlich-rechtlichen NDR (in der Hauptabteilung Kultur) als Journalist tätig. Er schreibt heute für die Politik-Zeitschrift Ossietzky. Als Nachfolgerin der "Weltbühne" orientiert sie sich strikt an diesem Vorbild. (s.a.»http://ossietzky.net).

Grafische Bearbeitung durch 0815-Info.com