aktuelle News

Mir geht ja Werbung absolut gegen den Strich! Egal ob TV, Radio, Social-Media oder Printmedien!
In Sachen TV ist Abhilfe relativ simple. Ich boykottiere schon seit Jahren das sog. »Privat-Fersehen.
Social-Media: Im WWW bin ich nur mit Adblocker unterwegs, News-Seiten, die mich schon Eingangs am Lesen hindern, weil mein Adblocker aktiv ist, können mich mal und zwar kreuzweise! Printmedien: junge Welt! Eine Tageszeitung ohne kommerzielle Werbung ist – tatsächlich – möglich! Springer-Medien werden konsequent »komplett geblockt! Und Radio? Da wird es knifflig!

 


Screenshot.jpg

Moin Kinners!

Ich höre ja ständig Musik. Am liebsten natürlich die, die mich bewegt. In Hamburg gibt es dafür auch den passenden Sender: »Alsterradio. Aber, mal ehrlich, wenn man mir alle 5 Minuten erzählt, Welchen – und auch noch „Warum“ - ich gerade Diesen hören MUSS, ist es mit der Herrlichkeit schnell vorbei! Aber, Was Tun?

Selber machen? Ja klar…! Und die GEMA ist Dein bester Freund, oder wie?
Nun, ich hab‘ mit der GEMA gesprochen und, na guck(!), es gibt da Möglichkeiten. Seit März 2013 ist jetzt mein »0815-Player am Start und heute hat er die Marke von „2.200“ überschritten!!!

2.200 Musik-Titel,
die nur darauf warten, von Dir gehört zu werden! Musik von „A“ bis „Z“, vom Chartbreaker, bis zum absoluten Klassiker ist alles dabei, was Rang und Namen hat. Du hast die Wahl: entweder Du suchst Dir Deine Favoriten in der Playlist gezielt selbst raus, oder Du lässt den Player die ganze Arbeit machen. Der läuft im „Shuffle-Modus“, springt also kreuz und quer durch die Bibliothek. 24/7 (!) und Dank Adblocker auch völlig frei von Werbung und sonstigen Unterbrechungen.

Made with „Gedit“…
»Gedit“ ist bereits der dritte HTML-Generator, den ich für den Code des Players verwende. Zwei „Kollegen“ (u.a. „»BlueFish“!) haben, ob der Code-Menge, die Zusammenarbeit bereits eingestellt. Wir sprechen hier von z. Zt. 48(!) A4-Seiten reinen HTML-Code allein für den Player! Aber, keine Panik! Die gesamte Musik-Seite hat, inkl. aller Grafiken z. Zt, die Größe von lediglich knapp 225KB, ist also von jedem Browser problemlos zu verarbeiten.

Achtung Mobil-User! Android-Opfer benötigen einen Browser, der „Flash“ verarbeiten kann. Andernfalls wird der Player gar nicht angezeigt. BlackBerry-Freunde können da völlig locker mit umgehen. I-Pod & Co. machen ab sofort nur noch dicke Backen. Ein stabiles WLAN ist  hilfreich, schont es doch wirksam Euer Daten-Volumen!

Ab sofort, beim Surfen im Netz auch noch problemlos Musik hören – Werbefrei und Legal!


HAVE FUN!

»http://www.0815-info.net/musik.html

Quellenangaben:

  • Grafik: privater Screenshot © »YouTube

© Tilo Schönberg