Artikel Übersicht


Syrien, Aleppo und die Humanitäre Katastrophe

Viel wird berichtet über die „Humanitäre Katastrophe in Aleppo“, über den Tod von Kindern in russischen Luftangriffen, über Not und Mangel.

0 Kommentare?

Ban Ki Moon: Erbärmliche Verrohung der Welt

Es gibt eine erbärmliche Verrohung der Welt

sagte Ban Ki Moon, der Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN) bei der Eröffnung der UN-Vollversammlung in New York am 20.9.

1 Kommentar

Die G36-Moral

Die Nachricht über die Prozessniederlage der Kriegsministerin von der Leyen gegen die Oberndorfer Waffenfabrik Heckler & Koch klang so, als habe eine schlecht funktionierende Kaffeemaschine gerichtlich beanstandet werden sollen. Am 2. September, 20 Uhr, meldete die „»Tagesschau“ (hier gem. Untertitelung):

Im Streit um das Bundeswehr-Standardgewehr G36 hat das Verteidigungsministerium eine Niederlage erlitten. Das Landgericht Koblenz urteilte, der Hersteller Heckler & Koch habe die Waffe so geliefert, wie sie bestellt worden sei. Das Ministerium kann somit kein Geld zurückverlangen. Die Bundesregierung erwägt, das Urteil anzufechten.

0 Kommentare?

Endlich einmal etwas als deutsche Regierung zum Frieden beitragen

Aggressoren und Rechtsbrecher USA, Frankreich und Großbritannien vor Gericht

Die US-Regierung hat unter Barack Obama das fortgesetzt, was bereits sein Vorgänger George W. Bush verheerenderweise tat, nämlich mit allen internationalen Normen zu brechen, d.h. mit dem internationalen Recht, mit dem sich die Zivilisation bewahren will. Daher entstand die inakzeptable Unordnung, das Chaos und die willkürlichen Regeln, die die USA einseitig diktieren wollen, um ihre Interessen sogar wie eine organisierte Mafia mit Gewalt und Terror in der Welt durchzusetzen.

0 Kommentare?

Humanitäre Hilfe für die syrische Bevölkerung

Ban Ki Moon prangert Aggressoren in Syrien an

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen (UN) Ban Ki Moon hat in seiner letzten Rede vor der UN-Vollversammlung am 20.9. einige der versammelten Staats- und Regierungschefs mit ungewöhnlichen scharfen Worte an den Pranger gestellt:

Mächtige Schutzherren haben Blut an ihren Händen. Anwesend in diesem Saal sind Vertreter von Regierungen, die Gräueltaten ignoriert, erleichtert, finanziert, die daran teilgenommen oder sie sogar geplant und ausgeführt haben“,

sagte Ban vollkommen zu Recht.

0 Kommentare?

Winfried Kretschmann, NATO-oliv-Grüner

Die Zeit Ihrer „linksradikaler Verirrungen“, wie Sie Ihr studentisches Dasein heute nennen, haben Sie wirklich weit hinter sich gelassen.

0 Kommentare?

Programmbeschwerde: Duma-Wahl in Russland

ARD-aktuell spuckt Gift und Galle, das Duma-Wahlergebnis in Russland gefällt den öffentlich-rechtlichen Qualitätsjournalisten überhaupt nicht.

0 Kommentare?

Maßnahmen hinsichtlich US-Rechtsbrüche in Syrien angesagt

Das große Problem und Haupthindernis für den Frieden in Syrien ist der Wahn des Westens und einiger reaktionären arabischen Staaten gegenüber Damaskus. Das übersieht der SZ-Journalist Paul-Anton Krüger völlig, dessen Hauptdenkfehler darin besteht, die destabilisierenden Kräfte, nämlich bewaffnete Rebellen und Dschihadisten mit der Armee der Regierung Syriens gleichzusetzen und daher die völkerrechtsmäßige Position Russlands an der Seite der legalen amtlichen Regierung Syriens mit der völkerrechtswidrigen US-Position an der Seite der Gewalttätigen gleichzusetzen. Aufgrund dieses Denkfehlers erscheinen alle Überlegungen des SZ-Journalisten Paul-Anton Krüger in seinem Artikel „Syrien - Ein Schrecken ohne Ende“ (19.9.) wacklig, ohne Kopf und Fuß.

0 Kommentare?

Deutschland unter Kontrolle

Keine Nachrichten über Besuch von UN-Persönlichkeiten in Berlin, keine Korrektur der Außenpolitik

Kofi Annan und zwei weitere hohe ehemalige UN-Persönlichkeiten bei Merkel und Steinmeier wegen Syrien ohne Medienecho

Dass deutsche Medien sich unter fremder Kontrolle dirigieren lassen, ist inwischen unbestritten, da wiederholt völlig offenkundig wie jetzt erneut: Am 13.9. waren nicht weniger als drei ehemalige hohe UN-Persönlichkeiten in Berlin zu Besuch, die sich für den Frieden in Syrien engagieren, nämlich der ehemalige UN-Generalsekretär »Kofi Annan, als erster UN-Beauftragter für Frieden in Syrien (März 2012 – August 2012), der zweite UN-Vermittler für Syrien, »Lakhdar Brahimi (September 2012 – Mai 2014) und »Martti Ahtisaari, ehemaliger Präsident Finnlands, ehemaliger hoher UN-Amtsträger, internationaler Vermittler und Friedensnobelpreisträger.

0 Kommentare?

USA

Zurück zur Normalität und Vernunft oder als barbarischer Staat auf dem Weg des Untergangs bleiben?

Verkommenheit: „Politikum“ an erster Stelle, nicht Gesundheit der US-Präsidentschaftskandidatin
Beide SZ-Artikel „Wehe dem, der Schwäche zeigt“ von Hubert Wetzel und „Krank und stark“ von Werner Bartens (13.9.) reflektieren eine widerliche menschliche Gleichgültigkeit gegenüber der Person Hillary Clinton, eine Gleichgültigkeit, die eigentlich die Verkommenheit der politischen Clique der US-Demokraten-Partei reproduziert und widerspiegelt.

Diese systemische Partei ist nicht imstande, die Gesundheit ihrer Kandidatin ernst wahrzunehmen und sie richtig schonen zu lassen, bis sie komplett kuriert ist. Im Gegenteil scheint das „Politikum“ an erster Stelle zu stehen, wie in beiden SZ-Artikeln.

0 Kommentare?

Deutsche Wirtschafts-Nachrichten, DWN, schönfärberisch

„Nach den USA reichen auch Merkel und die EU Erdoğan die Hand“,

lautet der Titel über einem Ihrer »Kurzberichte im Internet.

0 Kommentare?

Süddeutsche Zeitung im vorherrschenden US-Propagandafeld

Alexandre Dumas: "Die schlimmsten Kerker sind die Schädel der Menschen."

0 Kommentare?

Angela Merkel, Ursula von der Leyen, verantwortungsgeil

Ihr neues Konzept für eine Bundeswehr, die mit der NATO bei allen Kriegen weltweit mitmachen können soll – vulgo: "mehr Verantwortung für Deutschland“ – ist das Drehbuch für den Weg in die Katastrophe.

0 Kommentare?

Wiederholte Kriegsverursacher aus den Vereinten Nationen entfernen

Aus dem Egoismus des Westens ergibt sich eine radikale Unsicherheit. Dieses Phänomen zeigt sich im Block USA/EU. Die internationalen Normen sind immer noch Äußerung des Konzertes der großen Mächte (1945).

0 Kommentare?

Willen zum Frieden in Syrien bei der US-Regierung nicht zu erkennen

Die sogenannte Riad-syrische Opposition ist nicht die Opposition in Syrien, sondern eine verhängnisvolle Konstruktion der USA, Frankreichs, Großbritanniens und Deutschlands in Komplizenschaft mit der Türkei, Saudi-Arabien und Katar, um die amtierende syrische Regierung zu stürzen und einen Regierungswechsel in Syrien in ihrem Sinne herbeizuführen. Zuerst befand sich die Führung dieser merkwürdigen illegalen Gruppierung als „freie syrische Armee“ in Istanbul, jetzt in Riad.

0 Kommentare?

Über die Annexion des Geistes

Dass sich Groß- und Mittelmächte zur Zeit auf dem Rücken der Syrer einen mörderischen Machtkampf liefern, wird den Menschen hierzulande wenig bewusst gemacht. Menschen hierzulande haben wie selbstverständlich oft nur ein Problem mit den Folgen anderer Kriege - den Flüchtenden. Tiefe Ursachen von Kriegen bekommen die Menschen kaum vermittelt.

0 Kommentare?

668 Artikel (42 Seiten, 16 Artikel pro Seite)